Lassen Sie den Alltagsstress hinter sich und entscheiden Sie sich für ein Ferienhaus an der Westküste: Ob Wattenmeer, Strand, Dünen oder Kulturerlebnisse – die dänische Nordseeküste hat Einiges zu bieten.

Entlang der dänischen Nordseeküste erstreckt sich eine Reihe von traumhaften Urlaubsorten. Zunächst wird deshalb auf einige der bekanntesten Umgebungen eingegangen wie beispielsweise die Insel Rømø, das Örtchen Blåvand und das weiter nördlich gelegene Hanstholm. An der Westküste Dänemarks befindet sich mit Esbjerg die viertgrößte Stadt des Landes. Neben ihrem industriellen Image hat die Stadt noch viel mehr zu bieten. Dies wird Ihnen anhand einer kleinen Einführung zu Stadt und Umgebung verdeutlicht. Die Westküste beherbergt einige der schützenswertesten Landstriche. Deshalb wird Ihnen der Nationalpark Thy als Ausflugsziel vorgestellt.

Die langgestreckte Westküste Dänemarks gehört zu den beliebtesten Ferienzielen. Erleben Sie das Wattenmeer oder den Sandstrand mit Dünen, soweit das Auge reicht. Im Norden gibt es einige populäre Stellen für Windsurfer, denen die raue See eine besondere Herausforderung bietet. An der Nordseeküste finden Sie demnach abwechslungsreiche Ferienorte. Informieren Sie sich rechtzeitig und buchen Sie ein Ferienhaus an dem von Ihnen bevorzugten Urlaubsort. Bei der großen Auswahl an verschiedenen Ferienhäusern mit unterschiedlicher Ausstattung ist mit Sicherheit auch die perfekte Unterkunft für Ihren Dänemarkurlaub dabei.

Die Insel Rømø ist über einen Damm vom Festland aus erreichbar. Hier können Sie das Watt erkunden, aber auch an Dänemarks breitestem Sandstrand den Tag mit Sonnenbaden, Sandburgen bauen und im Wasser spielen verbringen. Die Wasserqualität ist zudem ausgezeichnet, was die vielen blauen Flaggen am Strand anzeigen. Ein ganz besonderes Highlight für die ganze Familie ist das Naturcenter Tønnisgård. Dort werden Ausflüge ins Watt für Groß und Klein angeboten. Die Führungen werden auch auf Deutsch durchgeführt. Außerdem gibt es einige spannende Ausstellung über das Watt, Wale und die Natur Rømøs zu erkunden.

Weiter nördlich schlängeln sich die verschiedensten Ferienorte an der Küste entlang. Blåvand gehört zu den bekanntesten unter ihnen. Typische Aktivitäten wie der Besuch einer Glasbläserei, das Herstellen von Bonbons und das Kerzenziehen gehören zum Dänemarkurlaub mit der ganzen Familie einfach dazu. Auch ein Besuch im Feriencenter SeaWest ist empfehlenswert. Das moderne Gebäude mit den großen Glasfassaden ist einer Düne nachempfunden. Hier gibt es ein Erlebnisbad mit extra langer Wasserrutsche sowie zahlreiche Whirlpools. Doch auch mit Wellness, Badminton, Minigolf oder Bowling lässt sich hier die Zeit vertreiben.

An der Nordseeküste sorgen zahlreiche Bunker aus dem zweiten Weltkrieg für historisches Flair. Doch weiter nördlich in Hanstholm gab es besonders viele Bunker, daher wurde in einem Bunker der Festungsanlage das Museumscenter Hanstholm eingerichtet. Besuchen Sie die Ausstellung zum Atlantikwall und lernen Sie mehr über Dänemarks Funktion im zweiten Weltkrieg.

Wie Sie sehen, hat die Nordseeküste Dänemarks Einiges zu bieten. Da fällt es sicher nicht leicht sich für einen Ferienort zu entscheiden. Ausschlaggebend ist das Gesamtpaket. Finden Sie das richtige Ferienhaus ganz nach Ihren Wünschen und gehen Sie in der Umgebung auf Entdeckungstour mit der ganzen Familie.

Verbringen Sie Ihren Urlaub im Ferienhaus an der Nordseeküste Dänemarks und besuchen Sie Esbjerg und die Insel Fanø

Esbjerg gehört zu den größten Städten an der Westküste Dänemarks. Die Universitätsstadt hat ihre Bedeutung dem in der Vergangenheit immer wieder vergrößerten Hafen zu verdanken. Früher spielte hier die Fischerei eine große Rolle, doch heute ist der Hafen als Anlaufstelle für die Öl- und Gasindustrie von Bedeutung. Doch in den letzten Jahren hat Esbjerg auch als Stadt der Kunst immer mehr an Bedeutung gewonnen, wie die 9 Meter hohen, weißen „Menschen am Meer“ des Künstlers Svend Wiig Hansen, die direkt auf die Nordsee schauen, beweisen. Die Stadt Esbjerg beherbergt außerdem ein Museum für moderne Kunst, das mit seiner experimentellen Herangehensweise an die Vermittlung von Kunst ein ganz besonderes Erlebnis für die ganze Familie kreiert. Auch das Kunsthandwerk blüht in der Stadt. Dessen können Sie sich selbst bei einem Besuch in einer der zahlreichen Galerien vergewissern.

Erklimmen Sie den Wasserturm, der 1897 erbaut wurde, und verschaffen Sie sich einen Überblick über Stadt und Hafen. Genießen Sie die Aussicht auf die junge Stadt Esbjerg, die nach amerikanischem Vorbild entstand. Sehen Sie sich außerdem die Ausstellung zum Wasserturm Esbjerg und weiteren europäischen Wassertürmen an.

Schauen Sie doch nach Anbruch der Dunkelheit einmal auf der Torvegade vorbei. Dort finden Sie eine ganz besondere Attraktion. Auf dem Straßenpflaster können Sie ein Abbild des Sternenhimmels betrachten – wie er am 1.1.2000 über der Torvegade zu sehen war.

Wenn Sie die Naturumgebung näher kennenlernen wollen, dann nehmen Sie doch einfach die nächste Fähre zur Insel Fanø. An der Westseite der Insel gibt es einen wunderschönen Sandstrand und als Besonderheit sogar eine 5 km lange Sandbank. Erkunden Sie die Insel zu Fuß oder mit dem Rad. Hier gibt es auch die Möglichkeit zu Golfen.

Besuchen Sie den größten Nationalpark an der Nordsee

Im Jahre 2008 wurde der erste Nationalpark Dänemarks eingeweiht: der Nationalpark Thy. Dieser ist gleichzeitig der größte Nationalpark des Landes. Er erstreckt sich vom Leuchtturm in Hanstholm im Norden bis zum Ort Agger Tange im Süden. Im Westen grenzt der Nationalpark an eine landwirtschaftlich genutzte Fläche.

Der Nationalpark Thy wurde mit dem Ziel eröffnet, die besondere Landschaft mit einer Mischung aus Heide und Dünen für die Zukunft zu bewahren. Da in der Gegend bevorzugt Vögel wie beispielsweise der Goldregenpfeifer, eine besondere Schnepfenart sowie der Kranich brüten, ist die Umgebung als besonders schützenswert eingestuft worden. Im Norden des Nationalparks liegen einige der saubersten Seen Dänemarks, die den verschiedensten Pflanzen und Insekten einen sicheren Lebensraum bieten. Der Nationalpark bietet Naturerlebnisse für die ganze Familie. Halten Sie Ausschau nach Rehen oder nutzen Sie einen der zwei Waldspielplätze um die Kleinen bei Laune zu halten.

Beim Stenbjerg Landingsplads befindet sich das Besucherzentrum des Nationalparks. Hier erfahren Sie mehr über die einzigartige Naturumgebung sowie die Pflanzen und Tiere, die im Nationalpark anzufinden sind. In Nr. Vorupør bei Thisted befindet sich das sehenswerte Nordseeaquarium. Hier können die Fische im Streichelbecken sogar angefasst werden. Mit Hilfe von Mikroskopen lassen sich auch die kleinsten Meeresbewohner erkennen. Mehr als 80 verschiedene Arten von Fischen gibt es hier zu sehen. Diese werden alle von Fischern aus der Umgebung aus der Nordsee geholt. Im Glastunnel können Sie die Meeresbewohner ganz aus der Nähe beobachten. Ein ganz besonderes Highlight ist das Haifischbecken; dort können Sie, wenn Sie Glück haben, sogar bei der Fütterung dabei sein.

Lassen Sie sich den beeindruckenden Nationalpark Thy nicht entgehen und erleben Sie dieses Stück unberührter Natur Skandinaviens auf einem Ausflug mit der ganzen Familie.

Fjand 01-07-2017 - 08-07-2017
Kategorie:
1 Sterne
Ferienhaus Jütlands Westküste Lage des Ferienhauses
2 Pers. • 20 m2 • 0 Schlafräume • 150 m zum Wasser
EUR 278,-
Fjand 01-07-2017 - 08-07-2017
Kategorie:
1 Sterne
Ferienhaus Jütlands Westküste Lage des Ferienhauses
2 Pers. • 20 m2 • 0 Schlafräume • 150 m zum Wasser
EUR 278,-
Fjand 01-07-2017 - 08-07-2017
Kategorie:
1 Sterne
Ferienhaus Jütlands Westküste Lage des Ferienhauses
2 Pers. • 20 m2 • 0 Schlafräume • 150 m zum Wasser
EUR 278,-
Fjand 01-07-2017 - 08-07-2017
Kategorie:
1 Sterne
Ferienhaus Jütlands Westküste Lage des Ferienhauses
2 Pers. • 20 m2 • 0 Schlafräume • 150 m zum Wasser
EUR 278,-
 
Support
Tel.: 0461 1442060
info@ferienhaus-urlaub-danemark.de

Montag - Freitag: 9.00 - 18.00
Bitte hier klicken, um unser Zertifikat anzusehen.
Ihre Bewertung hier abgeben Vertragsnummer notwendig
Facebook
Google +
Google plus